40 Jahre laif

In eigener Sache
Fotograf:in
In eigener Sache
Kategorien
Ausstellung
»40 Jahre laif - 40 Positionen dokumentarischer Fotografie«
Jubiläumsausstellung im Museum für Angewandte Kunst Köln

1981 wurde laif von den vier Fotografen Günter Beer, Jürgen Bindrim, Manfred Linke und Guenay Ulutuncok in der Kölner Südstadt gegründet und zählt heute zu den renommierten Bildagenturen für Fotojournalismus in Deutschland. Aus Anlass des 40-jährigen Bestehens zeigt das Museum für Angewandte Kunst Köln vom 12. März bis zum 25. September 2022 die Ausstellung »40 Jahre laif – 40 Positionen dokumentarischer Fotografie».

 

Informationen zur Ausstellung

 

 

 

 

Die von Kurator Peter Bialobrzeski, gemeinsam mit Peter Bitzer und Manfred Linke ausgewählten Fotograf:innen beschreiben in ihren Arbeiten die Welt anhand ihrer Konflikte und Bruchlinien, zeigen aber auch wie Kunst und Solidarität Menschen verbinden. Darüber hinaus reflektieren die Arbeiten die ästhetische Entwicklung der Dokumentarfotografie von den 1980er Jahren bis heute und lassen 40 Jahre Zeitgeschichte lebendig werden.

Peter Bialobrzeski, Kurator

»Thematisierten die Fotograf:innen der ersten Stunde die Proteste gegen Kernkraft, Aufrüstung und Flughafenerweiterungen noch klassisch, schwarz-weiß und sehr dicht am Geschehen, gerät in den 1990er Jahren, analog zu den technischen Reproduktionsmöglichkeiten der Presse, die Farbfotografie in den Vordergrund.«

 

Die Positionen sind alle einem Jahr zwischen der Gründung von laif 1981 und heute zugeordnet. Sie sind entweder in dem jeweiligen Jahr entstanden, prominent veröffentlicht, ausgestellt worden oder gewannen einen wichtigen Preis. Sie repräsentieren wofür die Agentur steht und bilden gleichzeitig die Vielfalt und die Entwicklung dokumentarischer und journalistischer Fotografie von 1981-2021 ab.

Zu sehen sind Fotoserien von:

Christian Als, Christoph Bangert, Theodor Barth, Günter Beer, Regina Bermes, Jürgen Bindrim, Peter Bialobrzeski, Jan-Peter Boening, Katharina Bosse, James Whitlow Delano, Barbara Dombrowski, Stephan Elleringmann, Norbert Enker, Maria Feck, Bettina Flitner, Peter Granser, Jan Grarup, Andreas Herzau, James Hill, Sandra Hoyn, Britta Jaschinski, Hannes Jung, David Klammer, Vincent Kohlbecher, Axel Krause, Dirk Krüll, Michael Lange, Paul Langrock, Frederic Lezmi, Manfred Linke, Kai Löffelbein, André Lützen, Ingmar Björn Nolting, Helena Schätzle, Henrik Spohler, Berthold Steinhilber, Andreas Teichmann, Wolfgang Volz, Gordon Welters, Michael Wolf.

Parallel zur Ausstellung werden im Rahmen der CineMAKK Filmbeiträge von oder über laif-Fotograf:innen an jedem 1. Donnerstag im Monat gezeigt. Darunter sind Filme von David Klammer, Dokumentationen über Arbeiten von Peter Bialobrzeski, Bettina Flitner und Wolfgang Volz. Beginn jeweils 19 Uhr.

 

Filme im MAKK

 

 

 

Pressespiegel (Hörfunk)

 

Wir danken unseren Förderern und Partnern: Museum für Angewandte Kunst Köln, Kunsthaus Lempertz, Ströer, Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst , Neustart Kultur und besonders WhiteWall für die Herstellung der Ausstellungsprints.

Alexander Nieswandt, Gründer und CEO WhiteWall

»Als Fotolabor aus dem Kölner Umland freuen wir uns, die Jubiläumsausstellung „40 Jahre laif – 40 Positionen dokumentarischer Fotografie“ im Kölner MAKK zu unterstützen. laif ist wie WhiteWall auch mit der Kölner Foto Szene eng verbunden und wir freuen uns sehr auf die Kooperation«.

 

 

Teilen
LinkedIn